► Welcher Mindesturlaub ist Pflicht? | ✔ e-Learning Arbeitsrecht



welcher mindesturlaubsanspruch sieht das
bundesurlaubsgesetz für arbeitnehmer vor darum geht es in diesem video mein name
ist doktor jan martin strosing ich bin rechtsanwalt in frankfurt am main
und wir sehen uns gemeinsam an welche urlaubslänge das bundesurlaubsgesetz
als mindesturlaubsanspruch festlegt und welchen zusätzlichen urlaub besondere
arbeitnehmergruppen verlangen können zudem habe ich ihnen eine checkliste für
arbeitgeber vorbereitet die sie kostenlos erhalten können wenn sie auf
den link unter diesem video klicken auf der checkliste erfahren sie die sieben
wichtigsten kosten fallen die sie bei der einstellung und bei der
beschäftigung von mitarbeitern unbedingt beachten müssen
das ist unverzichtbares basiswissen für jeden arbeitgeber ganz egal ob sie nur
einen arbeitnehmer beschäftigen oder mehrere sichern sie sich diese wertvolle
checkliste indem sie auf den link unter diesem video klicken und sie erhalten
die checkliste sofort im pdf-format zugesandt und sie ist in wenigen
augenblicken auf ihrem computer wenn sie die checkliste bestellen erhalten sie
auch zugriff auf weitere info videos zum arbeitsrecht nach und nach kostenlos in
ihrer mailbox zugesandt damit können sie sich ganz bequem am pc weiterbilden denn
ohne ein paar grundkenntnisse im arbeitsrecht kommt man als arbeitgeber
nicht aus mit den videos haben sie die möglichkeit sich sofort umsetzbare
rechtstipps ohne zeitverlust zu holen denn die videos kann man auch mal
nebenbei laufen lassen immer dann wenn sie es gerade wünschen
sie haben jederzeit die gelegenheit den link unter diesem video zu klicken und
sie bekommen die checkliste in wenigen augenblicken auf ihren computer meine
empfehlung sichern sie sich diese hochwertigen arbeitsmaterialien sie sind
für sie komplett kostenlos zur urlaubs länge und die mindest urlaubs länge ist
im paragraf 3 bundesurlaubsgesetz geregelt hier sieht das gesetz einen
mindesturlaub von 24 tagen pro jahr vor das bundesurlaubsgesetz geht dabei von
einer sechs tage woche aus oft wird eine fünf tage woche angesetzt dann muss man
das entsprechend umrechnen es gelten 20 tage pro jahr in der 5 tage
woche letztlich geht es dem gesetz darum einen
mindest urlaubsanspruch von vier wochen pro jahr zu garantieren dabei ist es
irrelevant ob ein voll oder teilzeit beschäftigungsverhältnis vorliegt oder
ob befristet oder unbefristet gearbeitet wird im falle der teilzeitbeschäftigung
kann es natürlich sein dass die fünf-tage-woche auch nicht passt
entscheidend ist an welchen tagen der arbeitnehmer nach dem vertrag zu
arbeiten hat das heißt wenn man eine teilzeitbeschäftigung hat von sagen wir
mal acht stunden pro woche ist es natürlich denkbar dass nur an zwei tagen
gearbeitet wird zu je vier stunden oder es wird an vier tagen gearbeitet zu je
zwei stunden dann hat man eben entsprechend eine eine vier tage woche
oder eine zwei tage woche am ende müssen vier wochen urlaub bei rauskommen und so
muss das dann entsprechend umgerechnet werden wenn die arbeitnehmerin oder der
arbeitnehmer völlig unterschiedlich arbeitet und das ganze auf stundenbasis
abgerechnet wird dann ist im zweifel auch der urlaubsanspruch auf
stundenbasis umzurechnen kommen wir nun noch zum urlaubsanspruch
für die besonderen arbeitnehmergruppen die ich vorhin genannt habe das sind
jugendliche und schwerbehinderte arbeitnehmerinnen und arbeitnehmer die
rechtsgrundlagen dafür sind § 19 jugendarbeitsschutzgesetz und § 208 s gb
9 für jugendliche ist zunächst einmal
geregelt ein mindesturlaub von 30 tagen bei jugendlichen unter 16 jahren bei
jugendlichen unter 17 jahren sind es noch 27 tage mindesturlaub und bei
jugendlichen unter 18 jahren mindestens 25 tage im jahr
und auch das ist wieder bezogen auf die sechs-tage-woche und wenn eine andere
tage woche gearbeitet wird ist das entsprechend umzurechnen wie gerade eben
besprochen schwerbehinderte arbeitnehmerinnen und
arbeitnehmer haben zusätzlich zum ungewöhnlichen urlaub fünf tage als
zusatzurlaub und bei der anspruchsberechtigung geht man immer so
vor man ermittelt zunächst den gewöhnlichen urlaub und addiert dann
anschließend fünf tage hinzu ich hoffe das video war hilfreich für sie und sie
konnten ein paar tipps für ihre personalarbeit mitnehmen wenn ihnen das
video gefallen hat dann geben sie dem video gerne einen daumen hoch
dadurch geben sie mir ein feedback dass sie das video interessant fanden und
dass sie weitere videos gut gebrauchen können
gerne können sie den kanal auch abonieren dann verpassen sie keines der
weiteren videos und nochmal meine empfehlung nutzen sie die gelegenheit
und sichern sie sich die checkliste für arbeitgeber und weitere videos zum
arbeitsrecht indem sie den link unter diesem video klicken
diese hochwertigen arbeitsmaterialien helfen ihnen in ihrem betriebsalltag und
sind für sie komplett kostenlos sie gehen keine verpflichtung ein
bestellen sie die checkliste jetzt und sie ist schon in ein paar augenblicken
auf ihrem computer ich bedanke mich ganz herzlich für ihr
interesse und wünsche ihnen viel erfolg mit ihrem unternehmen und bei der
personalarbeit hier doktor jan martin strosing

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *